Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie am KRANKENHAUS Landshut-Achdorf

Schwerpunkt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist die minimal-invasive Chirurgie. Wir versuchen, wenn möglich immer minimal-invasiv vorzugehen. Der OP-Saal ist ausgestattet mit modernster Technik, als Video-System ist eine 4K-Kamera der Fa. Olympus installiert worden. Die DGAV hat das MIC-Zentrum als CAMIC-Referenzzentrum eingestuft.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die viszerale Tumorchirurgie und hier im Speziellen die kolorektalen Karzinome einschließlich Metastasenchirurgie an Leber und Lunge. Das Darmkrebszentrum ist von der DKG zertifiziert worden.

Seit sechs Jahren besteht das Adipositaszentrum Landshut, das eine multimodale Therapie der Adipositas anbietet. Die bariatrische Chirurgie ist erfolgreich eingeführt und bietet den Roux-Y-Bypass, den Mini-Bypass sowie die Sleeve-Resektion an. In Einzelfällen werden auch Magenbänder oder Magen-Ballons eingesetzt. Die Folgeoperationen ebenso wie Re-Do-Operation sind standardisiert möglich.

In der Thoraxchirurgie werden alle Eingriffe außer bronchoplastischen Operationen sowohl als VATS wie auch offen durchgeführt.

Es besteht die volle Weiterbildungsermächtigung für die Viszeralchirurgie und die spezielle Viszeralchirurgie.
Bei entsprechender Eignung und Interesse ist die Anfertigung einer Dissertation in Zusammenarbeit mit der TU München oder der Universität Witten-Herdecke möglich.