Veranstaltungen

Migräne: Wege aus der ständigen Schmerzbelastung

Chefarzt Dr. Benjamin Reichenbach-Klinke spricht im Gesundheitsforum an der vhs Vilsbiburg über die Migräne

AlleStandorte

Etwa jeder zehnte Mensch in Deutschland leidet unter Migräne. Oftmals tritt die Migräne bereits im Jugendalter auf und belastet Betroffene auch im erwachsenen Alter in Phasen immer wieder. Betroffene klagen in aktiven Migränephasen über starke, meist einseitig auftretende, pochende Schmerzen im Kopf. Die Migräne ist eine neurologische Erkrankung, die immer wieder auftritt und für Stunden, manchmal auch mehrere Tage anhält, oftmals begleitet von Übelkeit, Licht- und Geräuschempfindlichkeit oder Sehstörungen. Migräne ist nicht heilbar, jedoch mit neuen Methoden gut behandelbar, so dass sich die Schmerzbelastung verringern und so die Lebensqualität Betroffener erheblich verbessern lässt.

Der Chefarzt des interdisziplinären Zentrums für Schmerzmedizin am Krankenhaus Vilsbiburg, Dr. Benjamin Reichenbach-Klinke, spricht im Vortrag darüber, durch welche Symptome sich die (chronische) Migräne vom Kopfschmerz abgrenzt, wie sie diagnostiziert wird und welche Behandlungsoptionen Migränepatienten helfen könnten. 

Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Chefarzt Dr. Benjamin Reichenbach-Klinike gerne die persönlichen Fragen der Zuhörer. Der Vortrag "Migräne: Wege aus der ständigen Schmerzbelastung", der in Zusammenarbeit zwischen der vhs Vilsbiburg und den LAKUMED Kliniken in der Reihe "Gesundheitsforum" stattfindet, beginnt am Mittwoch, den 23. Februar 2022 um 19 Uhr im städtischen Vortragssaal in der vhs Vilsbiburg (Stadtplatz 30, 84137 Vilsbiburg).

Der Eintritt zum Vortrag ist frei, jedoch muss die Anzahl der Zuhörer aufgrund der Hygienemaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie beschränkt werden. Um Anmeldung wird daher gebeten unter Telefon 08741/2503 oder per E-Mail unter info@vhs-vilsbiburg.de.

Der Chefarzt des Interdisziplinären Zentrums für Schmerzmedizin am Krankenhaus Vilsbiburg spricht in der vhs Vilsbiburg über die Migräne