News

Großzügige Unterstützung für schwerstkranke Menschen

Naturstein Asenbauer und Zimmerei Rank spendeten erneut an Palliativstation

KrankenhausLandshut-Achdorf

Eine großzügige Spende in Höhe von 1000 Euro übergab Adolf Asenbauer im Namen der Firma Adolf und Michael Naturstein Asenbauer sowie Ronald Rank im Namen der Firma Zimmerei Rank Ende des vergangenen Jahres an Wolfgang Sandtner, Oberarzt auf der Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf. Adolf und Michael Asenbauer sowie Laura Rank verkauften bei der alljährlichen Hausmesse von Naturstein Asenbauer Lose, um damit Geld für die schwerkranken Menschen auf der Palliativstation zu sammeln. Ronald Rank rundete den gesammelten Geldbetrag auf 1000 Euro auf.

Adolf Asenbauer sowie Ronald Rank sind der Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf eng verbunden: Vor einigen Jahren verstarb dort eine enge Verwandte, die sie bis zur letzten Lebensstunde begleiteten. Seitdem unterstützen die Familien Asenbauer und Rank die Palliativstation jedes Jahr mit einer großzügigen Geldspende.

Oberarzt Wolfgang Sandtner dankte allen, die mit ihrer Unterstützung zu dieser großen Summe beigetragen haben. „Jeder Euro wird direkt den schwerkranken Menschen auf unserer Station zugute kommen“, sagte Sandtner. Mit den Geldern würden spezielle nicht-medizinische, aber dennoch wichtige Therapien wie Atem-, Musik- oder Kunsttherapie sowie kleine Patientenwünsche erfüllt. „Die Therapien zeigen den Patienten, dass sie mehr sind als ihre Krankheit, dass sie trotz Krankheit kreativ sind und leben“, so Sandtner.

Oberarzt Wolfgang Sandtner (links) dankte den Spendern für die wiederholte großzügige Unterstützung.