News

Fachkenntnisse in Intensiv- und Anästhesiepflege weiter ausgebaut

Landshuter Kliniken gratulierten zum erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung

KrankenhausLandshut-Achdorf

Sieben junge Männer und Frauen durften vergangene Woche den Abschluss ihrer Weiterbildung in der Intensiv- und Anästhesiepflege feiern. Zwei Jahre lang durchliefen die Gesundheits- und Krankenpflegekräfte der LAKUMED Kliniken und des Klinikums Landshut die Weiterbildung am Kompetenzzentrum für Gesundheitsberufe des Landkreises Landshut in Vilsbiburg und spezialisierten sich so auf die anspruchsvolle Pflege von Patientinnen und Patienten im Intensiv- und Anästhesiebereich. 

Die pflegerische Fachweiterbildung ist nach den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft aufgebaut und beinhaltet insgesamt 720 Stunden Unterricht, in denen theoretisches Wissen über die Intensivmedizin und Anästhesie vermittelt wird. Darüber hinaus werden die Fähigkeiten und Kompetenzen der Pflegekräfte in 1800 Stunden Praxiseinsätzen vertieft, bevor die Schülerinnen und Schüler am Ende der zweijährigen Weiterbildung ihr Wissen und Können in den Abschlussprüfungen unter Beweis stellen müssen. 

Vertreter des Klinikums Landshut, der LAKUMED Kliniken und des Kompetenzzentrums für Gesundheitsberufe gratulierten den Absolventinnen und Absolventen des Jahrgangs 2019/2021 zum erfolgreichen Abschluss ihrer Weiterbildung. „Wir sind sehr stolz, dass Sie die Möglichkeit wahrgenommen haben, Ihr Fachwissen auszubauen und sich zum Wohle der Patienten weiterzubilden“, so Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken. Auch Christine Steindl, stellv. Pflegedirektion am Klinikum Landshut und Rainer Knöferl, Pflege- und Wirtschaftsdirektor der LAKUMED Kliniken, schlossen sich den Glückwünschen an. Knöferl fügte hinzu: „Wir freuen uns, dass wir die gute Zusammenarbeit zwischen den LAKUMED Kliniken und dem Klinikum Landshut in der Weiterbildung unserer Mitarbeiter fortsetzen und nun bereits einen neuen Kurs für Intensiv- und Anästhesiepflege starten konnten.“

Vertreter des Klinikums Landshut, der LAKUMED Kliniken und des Kompetenzzentrums für Gesundheitsberufe gratulierten den Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Abschluss ihrer Weiterbildung in der Intensiv- und Anästhesiepflege.