Chirurgische Klinik III - Spinale Chirurgie

Behandlung von degenerativen und osteoporotischen Erkrankungen der Wirbelsäule

Wir behandeln alle Formen von degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen, wie zum Beispiel Bandscheibenvorfälle, Spinalkanalstenose (Einengung des Spinalkanals), Wurzelkompressionssyndrome (Ischias-Schmerzen), Instabilitäten der Wirbelsäule und Schmerzsyndrome der Wirbelsäule (Facettsyndrome oder neuropathische Schmerzen).

Die Behandlungen werden an allen Abschnitten der Wirbelsäule, also der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule, durchgeführt. Außerdem behandeln wir osteoporotische Frakturen (Wirbelkörperbrüche) mit minimalinvasiven Techniken. Unserer Klinik stehen alle modernen Untersuchungstechniken zur Verfügung. Auch umfangreiche stabilisierende Eingriffe an der Wirbelsäule werden unter Zuhilfenahme von modernsten Implantat-Materialien und Operationstechniken durchgeführt. Alle operativen Eingriffe werden minimalinvasiv und mikrochirurgisch durchgeführt. Dr. Widenka ist zertifizierter Wirbelsäulenchirurg der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie.


Schwerpunkte & Besonderheiten

Behandlungen von degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule:

  • Bandscheibenvorfälle an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Spinalkanalstenosen an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Wurzeldekompressionssyndrome (Schmerzausstrahlungen in die Beine)
  • Wirbelgleiten, Instabilität und Deformitäten an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Osteoporotische Frakturen an der Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Schmerzsyndrome an der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule sowie Armen und Beinen

Leistungsspektrum

  • Entfernung der Bandscheibenvorfälle an der gesamten Wirbelsäule mikroskopisch gestützt und minimalinvasiv (Schlüssellochtechnik)
  • kathetergestützte Bandscheibenvorfallbehandlungen (Nukleoplastie)
  • Dekompression des Spinalkanals und Nervenwurzeldekompression; mikroskopisch gestützt und minimalinvasiv an der gesamten Wirbelsäule
  • Dynamische, bewegliche Stabilisierungen an der Lendenwirbelsäule
  • Spondylodese (rigide Stabilisierungen) an der gesamten Wirbelsäule
  • Bandscheibenersatzoperationen
  • Kyphoplastie oder Vertebroplastie bei osteoporotischen Wirbelkörperbrüchen der Brust- und Lendenwirbelsäule
  • Schmerzeingriffe bei Facettsyndromen (Thermokoagulation)
  • Schmerzbehandlung, z.B. bei neuropathischen Schmerzen durch Implantation von Rückenmarkstimmulationssonden
  • Schmerzbehandlung durch Infiltrationstherapie an der gesamten Wirbelsäule