Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED)

Während temporäre Darmerkrankungen meist durch Bakterien, Viren oder die Unverträglichkeit eines Lebensmittels hervorgerufen werden und nach einer kurzen Zeit meist wieder vergehen, äußern sich
chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) durch wiederkehrende und teils anhaltende Krankheitsschübe. Betroffene können dabei unter zahlreichen Symptomen leiden, typischerweise stehen aber Bauchschmerzen und Durchfälle im Vordergrund.

Zu den häufigsten chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen zählen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa, aber auch die Zöliakie. Diese Erkrankungen betreffen häufig jüngere Menschen, können aber in jedem Alter auftreten. Sie können neben Entzündungen des Darms auch zu Veränderung im Bereich der Augen, der Gelenke und der Haut führen. Eine medizinische Behandlung und individuelle Betreuung durch Spezialisten ist daher unbedingt notwendig. Dank moderner Therapieverfahren ist für die Mehrzahl der Betroffenen heute ein normales Leben ohne wesentliche Einschränkungen möglich.

In der gastroenterologischen Abteilung des LAKUMED Krankenhauses Landshut-Achdorf verfügen unsere Ärzte über langjährige Erfahrung bei der Behandlung von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. So können wir unsere Patienten umfassend zu betreuen und die Therapien an die jeweiligen persönlichen Umstände anpassen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kollegen der Radiologie und Bauchchirurgie, ist das Krankenhaus besonders gut auf die Untersuchung und Behandlung von Menschen mit chronisch- entzündlichen Darmerkrankungen eingestellt. Dies betrifft sowohl Menschen mit bekannter Erkrankung, als auch Patienten, bei denen Verdacht auf eine solche eine Erkrankung besteht.


Leistungsspektrum

Folgende Verfahren stehen uns bei der Diagnose und Behandlung chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen zur Verfügung:

  • Hochauflösendes Ultraschall des Bauches und Darmes
  • MRT des Darmes (MRT Sellink)
  • Magenspiegelung (Ösophagogastroduodenoskopie, ÖGD)
  • Darmspiegelung (Koloskopie)
  • Rektale Endosonographie
  • Single - Ballon - Endoskopie
  • Videokapselendoskopie
  • Laboruntersuchungen (Calprotektin, infektiologische Diagnostik, etc.)