Veranstaltungen

Darmgesundheitstag

Das zertifizierte Darmzentrum der LAKUMED Kliniken lädt Patienten, Angehörige und Interessierte zu Vorträgen ein.

AlleStandorte

Das zertifizierte Darmzentrum der LAKUMED Kliniken lädt Patienten, Angehörige und Interessierte am Samstag, 10. Dezember zum jährlichen Darmgesundheitstag ein. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und findet im Hörsaal des Landratsamts statt (graues Gebäude, gegenüber dem Krankehaus Landshut-Achdorf, Achdorfer Weg 3, Landshut). Chefarzt Prof. Dr. Johannes Schmidt und Chefarzt Prof. Dr. Bruno Neu referieren darüber, welche modernen endoskopischen und chirurgischen Verfahren zur Therapie des Darmkrebses und seiner Vorstufen zur Verfügung stehen. Aber auch andere Referenten aus den verschiedensten Bereichen bieten hilfreiche Informationen.

Weltweit erkranken jedes Jahr 1,4 Millionen Menschen neu an Darmkrebs, allein in Deutschland sind es jährlich mehr als 60 000. Doch das müsste nicht sein. Im Kampf gegen Darmkrebs gibt es eine echte Chance. Die wichtigste Waffe ist die Früherkennung, denn rechtzeitig erkannt, ist die Erkrankung behandelbar. Im Gegensatz zu anderen Krebsarten entwickelt sich Darmkrebs aus gutartigen Vorstufen, sogenannten Polypen. Mit einer Darmspiegelung, der Koloskopie, können diese Vorstufen frühzeitig entdeckt und entfernt werden – und zwar schon bevor sie zu Krebs werden.

Im Rahmen des Darmgesundheitstages am 10. Dezember erhalten Interessierte umfangreiche Informationen rund um die Diagnose Darmkrebs. So erfahren die Teilnehmer im ersten Vortrag alles über den Stationsalltag für Darmkrebspatienten am Krankenhaus Landshut-Achdorf. Danach klärt der Sozialdienst über die Reha nach der Behandlung auf und ein Vertreter der Krankenhausseelsorge erläutert, welche seelische Unterstützungsangebote es für Tumorpatienten gibt. Zu den weiteren Vortragsthemen zählen die richtige Ernährung für Krebspatienten sowie das vorübergehende und das dauerhafte Stoma, wie der künstliche Darmausgang genannt wird. Chefarzt Prof. Dr. Bruno Neu erläutert anschließend, wie sinnvoll die endoskopische Entfernung von Frühkarzinomen im Rektum ist, und Chefarzt Prof. Dr. Johannes Schmidt geht zum Schluss auf die minimal-invasiven chirurgischen Therapien des kolorektalen Karzinoms ein. Die Referenten stehen allen Fragen rund um die Gesundheit und Erkrankungen des Darms zur Verfügung.

Mehr Informationen finden Sie im Programm.

Aktuelle Coronaregeln: Eine Anmeldung unter viszeralchirurgie.la@lakumed.de oder per Telefon unter 0871/404-2769 ist erforderlich. Außerdem muss während der gesamten Veranstaltung eine FFP2-Maske getragen werden.