Veranstaltungen

Dickdarmkrebs – So können Sie sich davor schützen, so behandelt die moderne Medizin

PD Dr. Bruno Neu, Chefarzt der Medizinischen Klinik II am Krankenhaus Landshut-Achdorf, spricht im Gesundheitsforum der vhs Vilsbiburg über...

Alle Standorte

Darmkrebs ist weltweit die dritthäufigste Tumorerkrankung. Deutschlandweit sterben pro Jahr knapp 30.000 Menschen an Darmkrebs – ist dies tatsächlich nötig? Können wir das verhindern? 

Darmkrebs entsteht fast ausschließlich im Dickdarm (med. Kolonkarzinom), einem ca. eineinhalb Meter langen Abschnitt des Magendarmtraktes, den Mediziner heute leicht mit Endoskopen, d.h. mit Videokameras, einsehen und überwachen können. Zudem entsteht Darmkrebs nicht von heute auf morgen. Er entwickelt sich in Polypen - Gewebewucherungen, die meist gut sichtbar auf der Oberfläche des Darmepithels wachsen. Das Karzinom - oder im Volksmund der Krebs - ist meist nicht sichtbar, kann aber in einem frühen Stadium zusammen mit den Polypen entfernt werden. Die Prognose, Dickdarmkrebs zu überleben, ist umso besser, je früher er erkannt wird. Privatdozent Dr. med. Bruno Neu, Chefarzt  der Medizinischen Klinik II am Krankenhaus Landshut-Achdorf, zeigt Methoden auf, durch die Polypen sichtbar gemacht und klassifiziert werden können und erklärt moderne, endoskopische Techniken, mit denen auch große Polypen ohne Bauchschnitt entfernt werden können.

Im Anschluss an den Vortrag beantwortet Chefarzt PD Dr. Bruno Neu die persönlichen Fragen der Zuhörer. Der Vortrag "Dickdarmkrebs – So können Sie sich davor schützen, so behandelt die moderne Medizin" von PD Dr. Bruno Neu beginnt am Mittwoch, 30. Januar 2019 um 19 Uhr im städtischen Vortragssaal der vhs Vilsbiburg (Stadtplatz 30, 84137 Vilsbiburg). Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht notwendig.

PD Dr. med. Bruno Neu, Chefarzt Medizinische Klinik II für Gastroenterologie, Hepatologie, Onkologie und Palliativmedizin am Krankenhaus Landshut-Achdorf, spricht am 30. Januar im Gesundheitsforum in der vhs Vilsbiburg über Dickdarmkrebs