Veranstaltungen

Diagnose Diabetes: Alltag und Krankenhaus-Aufenthalt meistern

Chefarzt Privatdozent Dr. Bruno Neu spricht in der vhs Rottenburg am 17. September 2019 über die Diagnose Diabetes 

AlleStandorte

Mit mehr als sechs Millionen Betroffenen ist Diabetes die Volkskrankheit Nummer eins in Deutschland. Auch wenn Diabetes zunächst keine Beschwerden verursacht, schädigt der hohe Blutzuckerspiegel die Gefäße und kann ernsthafte Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt oder Nierenleiden verursachen. Mediziner unterscheiden Typ 1 Diabetes, der meist im Kinder- und Jugendalter auftritt, sowie den weitaus häufiger vorkommenden Typ 2 Diabetes, umgangssprachlich Altersdiabetes genannt. Aufgrund von Übergewicht und Bewegungsmangel können auch junge Menschen vom Typ 2 Diabetes betroffen sein.

Diabetes ist nicht heilbar, aber mit entsprechenden Schulungen und der richtigen medikamentösen Einstellung können Diabetiker ohne große Beeinträchtigungen leben. Der Chefarzt der Medizinischen Klinik II sowie des zertifizierten Diabeteszentrums am Krankenhaus Landshut-Achdorf, Privatdozent Dr. med. Bruno Neu, spricht im Vortrag darüber, wie Diabetiker ihr Leben trotz der Stoffwechselkrankheit genießen und eine Verschlimmerung aufhalten können und was bei einem Krankenhausaufenthalt zu beachten ist. 

Im Anschluss beantwortet Chefarzt PD Dr. med. Bruno Neu gerne persönliche Fragen der Zuhörer. Der Vortrag über die Diagnose Diabetes und wie Sie trotz der Stoffwechselkrankheit im Alltag gut zurechtkommen können findet in Kooperation der LAKUMED Kliniken und der vhs Rottenburg statt und beginnt am Dienstag, den 17. September 2019 um 19 Uhr in der vhs Rottenburg im Vortragssaal im Haus der Vereine, Georg-Pöschl-Str. 16, 84056 Rottenburg. Um eine Anmeldung wird gebeten unter Telefon 08781 - 20 15 11 (vhs Rottenburg). Der Eintritt ist frei.

Chefarzt PD Dr. med. Bruno Neu spricht in der vhs Rottenburg darüber, wie Sie trotz der Diagnose Diabetes im Alltag gut zurechtkommen können.