News

Weitere Vorsichtsmaßnahmen ergriffen

Risikoeinschätzung an den Haupteingängen der Krankenhäuser in Landshut-Achdorf und Vilsbiburg

AlleStandorte

Bei allen Personen, die nicht für die LAKUMED Kliniken tätig sind und die Krankenhäuser Landshut-Achdorf oder Vilsbiburg betreten, wird am Haupteingang eine Risikobeurteilung bezüglich des Coronavirus durchgeführt. Um die Wahrscheinlichkeit einer Infektion mit dem Coronavirus einschätzen zu können, werden Erkältungssymptome, Aufenthalt im Risikogebiet und der Kontakt zu Erkrankten mit Covid-19 abgefragt. Anschließend erhält der Befragte einen Zettel, auf dem eine Einschätzung notiert ist. Je nach Ergebnis ist der Zutritt zum Krankenhaus erlaubt oder nicht.

Die Risikoeinschätzung erfolgt von Montag bis Freitag von 7 bis 17 Uhr. „Mit dieser Maßnahme können wir bei allen Patienten, die zu nicht aufschiebbaren Sprechstunden oder Untersuchungen ins Krankenhaus kommen, eine Einschätzung vornehmen, bevor die Person das Krankenhaus betritt“, sagt Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken. „Ziel dieser Maßnahme ist es, den Schutz für Mitarbeiter und Patienten weiter zu erhöhen.“