News

Weihnachtstraditionen im Hospiz

Weihnachtsfeier und Besuch von Landrat Peter Dreier

Hospiz Vilsbiburg

Seit vielen Jahren gehört es im Hospiz Vilsbiburg zur schönen Tradition, dass die Bewohner gemeinsam mit ihren Angehörigen einige Tage vor Weihnachten ein Weihnachtsfest feiern und Landrat Peter Dreier die Bewohner besucht.

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit: Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter des Hospizes feierten gemeinsam bei Plätzchen und Punsch im Aufenthaltsraum des Hospizes ein besinnliches Weihnachtsfest. Im Rahmen des Festes erzählte Kurt Lehner das Märchen „Die Geschichte von der Weihnachtsfledermaus“ und „Die Träume des Zaren“. Der Ehemann von Dr. Ursula Vehling-Kaiser begleitete das Fest musikalisch, was den Bewohnern viel Freude bereitete.

Gestern Abend wurde eine weitere Tradition fortgesetzt: Landrat Peter Dreier besuchte das Hospiz und übergab Lebkuchen an die Bewohner. Im persönlichen Gespräch wünschte er den Bewohnern ein frohes Weihnachtsfest.

Weihnachtliche Märchen stimmten die Bewohner des Hospizes auf das Weihnachtsfest ein.

Landrat Peter Dreier überbrachte persönlich die besten Weihnachtswünsche an die Bewohner des Hospizes.