News

Trotz Krankheit leben

Familie und Zimmerei Rank spenden erneut 1000 Euro an die Palliativstation

KrankenhausLandshut-Achdorf

Am Montag übergab Ronald Rank stellvertretend für seine Familie und die Zimmerei eine Spende in Höhe von 1000 Euro an Oberarzt Wolfgang Sandtner für die Patienten auf der Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf. Der Geldbetrag setzt sich aus Spendengeldern zusammen, die anlässlich der Beerdigung von Paul Rank, dem Vater von Ronald Rank, gesammelt wurden. Weitere 500 Euro stammen von der Zimmerei Rank, die seit vielen Jahren statt Kundengeschenken regelmäßig an die Palliativstation spendet.

Ronald Rank und seine Familie sind seit mehreren Jahren eng mit der Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf verbunden: Vor einiger Zeit verstarb dort eine enge Verwandte und im vergangenen Jahr Ronald Ranks Vater, den er bis zur letzten Lebensstunde begleitete.

Oberarzt Wolfgang Sandtner dankte allen Menschen, die zu dieser großen Summe beigetragen haben: „Jeder Euro wird direkt den schwerkranken Menschen auf unserer Station zugutekommen.“ Mit den Geldern werden spezielle nicht-medizinische, aber dennoch notwendige Therapien wie Atem- oder Musiktherapie ermöglicht sowie kleine Patientenwünsche erfüllt. „Die Therapien zeigen den Patienten, dass sie mehr sind als ihre Krankheit, dass sie trotz Krankheit kreativ sind und leben“, sagte Sandtner.

Ronald Rank (li) übergab eine Spende in Höhe von 1000 Euro an Oberarzt Wolfgang Sandtner (re) für die Patienten auf der Palliativstation.