News

Offener Austausch am Krankenhaus Landshut-Achdorf

Bundestagsabgeordneter Florian Oßner lobt Einsatzbereitschaft der LAKUMED Kliniken. 

AlleStandorte

Am Montag besuchte Bundestagsabgeordneter Florian Oßner (CSU) das Krankenhaus Landshut-Achdorf, um sich persönlich über die wirtschaftliche Situation bei den LAKUMED Kliniken zu informieren. „Ich freue mich sehr, dass Sie sich die Zeit genommen haben, zu uns zu kommen und die zugespitzte Lage an unseren Häusern, die ja auch viele andere Krankenhäuser betrifft, ernst nehmen“, sagte Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzenden der LAKUMED Kliniken, zur Begrüßung. Ziel der Einladung war, dem Haushaltspolitiker Florian Oßner die brisante finanzielle und personelle Situation vor Ort darzustellen und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten zu erörtern. „Das Zusammenspiel von vielfältigen Problemen macht uns großes Kopfzerbrechen“, so Fuchs. Dazu zählt die hohe Zahl der Corona-Patienten, das Auslaufen der Corona-Ausgleichszahlungen, der massive Personalmangel sowie die stetig ansteigenden Kosten für Energie und Rohstoffe. „Da muss der Bund deutlich entgegensteuern, damit es nicht zum massenhaften Kliniksterben kommt“, fordert Fuchs. Auch Bundestagsabgeordneter Oßner weiß: „In der Tat ist es für viele Kliniken eine dramatische Lage. Deshalb müssen wir kluge Lösungen finden, die Krankenhäuser wieder so auf die Beine zu stellen, dass sie zukunftsfähig bleiben. Die notwendigen Reformen dürfen jedoch Häuser im ländlichen Bereich - und damit die flächendeckende medizinische Versorgung - nicht gegenüber Kliniken in den Großstädten benachteiligen“, hielt Oßner fest.  

In den vergangenen Monaten haben die Krankenhäuser in Deutschland Bundesgesundheitsminister Lauterbach, die Bundestagsfraktionen der Ampelkoalition und die Landespolitik wiederholt auf ihre brisante wirtschaftliche Lage aufmerksam gemacht. Die andauernden Belastungen der COVID-19-Pandemie und die massiven Preissteigerungen insbesondere in den Bereichen Energie, Medizinprodukte, Wäschereien und Speisenversorgung bringen auch die LAKUMED Kliniken zunehmend an ihre finanzielle Belastungsgrenze. Die LAKUMED Kliniken versorgen an den drei Standorten über 85.000 stationäre und ambulante Patienten jährlich. Mit rund 2.000 Beschäftigen leisten die LAKUMED Kliniken einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung in der Region Landshut und sind zudem einer der größten Arbeitgeber. „Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur hochgelobten Lebensqualität in unserer Heimat“, stellte Oßner abschließend heraus. 
 

CSU-Bundestagsabgeordneter Florian Oßner (li.) und Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzenden der LAKUMED Kliniken, tauschten sich intensiv über die brisante Lage der Krankenhäuser aus.