News

Klangmassagen für schwerkranke Menschen

Silvia Paulina Pichlmaier übergab 500 Euro an das Hospiz Vilsbiburg

HospizVilsbiburg

Vergangene Woche übergab Silvia Paulina Pichlmaier eine Spende in Höhe von 500 Euro an Erika Bäumel, Leiterin des Hospizes in Vilsbiburg. Pichlmaier besucht einmal pro Woche das Hospiz und bietet für die Bewohner eine Klangmassage mit dem Monochord an. „Als ich die Einrichtung kennenlernte, war ich sofort begeistert von der guten und wertschätzenden Arbeit, die hier geleistet wird“, sagte Pichlmaier. Bei ihren Besuchen erlebe sie, wie viel Fürsorge die Bewohner und die Angehörigen erfahren.

Um die einfühlsame Betreuung der Bewohner zu unterstützen, entschied sich Pichlmaier, dem Hospiz eine Geldspende für Therapien und Herzenswünsche  zukommen zu lassen. „Hier weiß ich, dass das Geld der Einrichtung und den Bewohnern wirklich zugute kommt“, sagte sie. „Da das Hospiz auf Spenden angewiesen ist, trage ich gerne dazu bei, dass diese Einrichtung weiterhin so gute Arbeit leisten kann.“ Erika Bäumel dankte Pichlmaier herzlich für die Spende und für die vielen beruhigenden Momente, die sie den Bewohnern des Hospizes mit ihren besonderen Massagen schon ermöglicht hat.

Bei ihren Besuchen im Hospiz schenkt Pichlmaier den Bewohnern erholsame Momente mit dem Monochord. „Die Klänge des Körpermonochords werden nicht nur über das Gehör wahrgenommen, sondern auch als feine Schwingungen direkt vom Instrument auf den Körper übertragen“, erklärte Pichlmaier. „Dies vermag in besonderer Weise den Geist zu beruhigen und die Seele in der Tiefe zu berühren.“ Wer erfahren möchte, wie sich eine Klangmassage anfühlt, kann unter der 0162 4024884 einen Termin in der Praxis von Silvia Paulina Pichlmaier in Bonbruck vereinbaren.

Eine Spende in Höhe von 500 Euro übergab Silvia Paulina Pichlmaier aus Bonbruck an Erika Bäumel, Leiterin des Hospizes in Vilsbiburg.