News

Hohe Auszeichnung für die Anästhesie-Klinik

Zertifikat für „Qualifizierte Ultraschall-Weiterbildung“ von der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin erhalten

AlleStandorte

Die Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin am Krankenhaus Landshut-Achdorf hat das Zertifikat „Qualifizierte Ultraschall-Weiterbildung“ der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) erhalten. Mit dieser Auszeichnung, die nur sehr wenige Kliniken in Deutschland verliehen bekommen, wird die exzellente Sonographie-Fortbildung der Klinik bestätigt. „Das Zertifikat bescheinigt eine qualitativ hochwertige und strukturierte Ultraschall-Weiterbildung innerhalb unserer Klinik“, sagte Oberarzt Matthias Sagmeister, der neben der DEGUM Stufe II in der Anästhesie das Europäische Diplom für Regionalanästhesie und Akutschmerztherapie (EDRA) innehat. „Ein großes Augenmerk legen wir auf die einheitliche und ausführliche Weiterbildung unserer Anästhesisten.“ Prof. Dr. Martin Anetseder, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin fügt hinzu: „Die Sonographie spielt bei uns innerhalb der Klinik bereits seit vielen Jahren eine herausragende Rolle.“ Auch Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, freut sich über die Auszeichnung: „Es spiegelt das sehr hohe Ausbildungsniveau wider. Nicht nur die Häufigkeit von Sonographieanwendungen, sondern auch die hierfür erlangte und fundierte Qualität unterscheidet uns von vielen anderen Krankenhäusern.“ Das Zertifikat wurde für drei Jahre verliehen.

Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin Prof. Dr. med. Martin Anetseder (li.), Oberarzt Matthias Sagmeister und Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken (re.), freuen sich über die Auszeichnung.