News

Herausragende Behandlung von Patienten mit Diabetes

Krankenhaus Landshut-Achdorf als „zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ ausgezeichnet

Krankenhaus Landshut-Achdorf

Mit über sechs Millionen Betroffenen ist Diabetes die Volkskrankheit Nummer eins in Deutschland. Da die Stoffwechselerkrankung eine fächerübergreifende und qualitativ hochwertige Versorgung benötigt, zertifiziert die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) jene Einrichtungen, die diese hohen Anforderungen erfüllen. Als erste Klinik in der Region Landshut erhielt das Krankenhaus Landshut-Achdorf nun die Auszeichnung „zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“.

„Diabetes mellitus ist eine komplexe Erkrankung mit unterschiedlichen Ausprägungen“, sagt PD Dr. Bruno Neu, Chefarzt der Medizinischen Klinik II am Krankenhaus Landshut-Achdorf. Diabetes Typ 1 tritt meist im Kinder- oder Jugendalter auf und entsteht durch einen Fehler in den insulinproduzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse. Diabetes Typ 2, umgangssprachlich Altersdiabetes genannt, tritt mit zunehmendem Lebensalter auf – aufgrund von Übergewicht und Bewegungsmangel sind heutzutage aber auch junge Menschen von der verminderten Insulinempfänglichkeit betroffen. Der Mangel an Insulin führt bei beiden Arten von Diabetes dazu, dass Glucose nicht mehr in die Körperzellen aufgenommen werden kann und der Blutzuckerspiegel ansteigt.

Häufig verursacht Diabetes zunächst keine Beschwerden. Doch im Verlauf schädigt der hohe Blutzuckerspiegel die Gefäße und kann ernsthafte Erkrankungen wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Nierenleiden oder Erblindung zur Folge haben. „Ist der Betroffene medizinisch gut betreut und der Diabetes eingestellt, lässt sich das Risiko für diese Folgeerkrankungen senken“, so Oberarzt Gunthard Goresch.

Am Krankenhaus Landshut-Achdorf arbeiten Ärzte mit der Weiterbildung Diabetologie sowie Diabetesberaterinnen DDG und Diabetesassistentin Hand in Hand. Gemeinsam mit anderen Fachabteilungen werden jährlich über 1.400 Patienten mit Diabetes Typ 2 therapiert. „Die Zertifizierung zeigt Patienten und einweisenden Ärzten, dass wir eine ausgeprägte Fachkompetenz im Bereich Diabetes verfügen“, so PD Dr. Neu.

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft hat das Krankenhaus Landshut-Achdorf anhand aktueller wissenschaftlicher Leitlinien für die Behandlung von Diabetes geprüft und aufgrund des herausragenden Ergebnisses das Zertifikat „Stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 2 Diabetes – Zertifiziertes Diabeteszentrum DDG“ verliehen. Das Siegel zeigt, dass sich Patienten mit Diabetes am Krankenhaus Landshut-Achdorf einer sehr guten Behandlung sicher sein können. „Wir können Diabetes nicht heilen. Aber mit entsprechenden Schulungen und der richtigen medikamentösen Einstellung kann jeder Patient mit Diabetes ohne große Beeinträchtigung leben – dabei helfen wir“, sagt PD Dr. Neu.

Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende Dr. Marlis Flieser-Hartl (2.v.l.), Chefarzt PD Dr. Bruno Neu (re), Oberarzt Gunthard Goresch (3.v.l.) und das gesamte Team freuten sich über die Auszeichnung.