News

Geburtshilfe Vilsbiburg weiter in Aufschwung

Dr. Wolfram Wasserfaller ist neuer Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

KrankenhausVilsbiburg

Dr. Wolfram Wasserfaller heißt der neue Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, der heute seinen Dienst am Krankenhaus Vilsbiburg angetreten hat. Landrat Peter Dreier und Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, freut es sehr, dass sich für die lange unbesetzte Chefarztstelle nun ein kompetenter, erfahrener und hoch engagierter Mediziner gefunden hat. Gemeinsam mit dem Hebammen-Team möchte der neue Chefarzt die B.E.ST.-Richtlinien (Bindung, Entwicklung und Stillen) in den Mittelpunkt stellen und so für Vilsbiburg die Zertifizierung zum „Babyfreundlichen Krankenhaus“ nach den zehn Schritten von WHO und UNICEF erreichen. 

Dr. Wasserfaller, ein Österreicher und seit 2009 in Bayern zu Hause, ist in Kärnten geboren und mit seinen drei Brüdern in einer sehr musikalischen Familie aufgewachsen. „Matura im Musikgymnasium Klagenfurt, zahlreiche Chorkonzertreisen im In- und Ausland, CD-Produktionen und Fernsehauftritte, unter anderem mit Chören meines Vaters, waren in meinem Heranwachsen über mindestens 25 Jahre genauso wichtig wie paralleler Leistungssport in vier Disziplinen: Skirennen, Florett- und Degenfechten, Fußball und Leichtathletik“, so Dr. Wasserfaller.

In Graz und Wien studierte Dr. Wasserfaller Medizin. „Als Student wohnte ich anfangs in der Katholischen Hochschulgemeinde Graz unter der Leitung des damaligen Studentenseelsorgers und späteren österreichischen Kunst- und Jugendbischofs Dr. Egon Kapellari, meinem geistigen Förderer, mit dem mich eine mehr als 20-jährige, sehr prägende Freundschaft verband“, sagt Dr. Wasserfaller. In dieser Zeit fand er auch für zehn Berufsjahre den Weg an das Anatomischen Institut der Universität Graz zu Prof. Walter Thiel, einer Persönlichkeit der österreichischen Medizingenschichte und einem wahren Spezialisten der Topographischen Anatomie, schrieb bei diesem seine Doktorarbeit und war Präparator bei dessen am Buchmarkt als Weltneuheit angekündigten Lebenswerk, dem Photographischen Atlas der Praktischen Anatomie in zwei Bänden (Thieme 1. Aufl. 1998). „Diese Jahre mit ihm, sehr oft auch privat, waren für mich menschlich und fachlich einzigartig“, so Dr. Wasserfaller.

Seine Laufbahn als Arzt begann er im Jahr 2003 mit sechs Klinikausbildungsjahren in Kärnten zum Facharzt für Allgemeinmedizin, davon drei Jahre in Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Die Facharzt-Anerkennung erfolgte für Österreich und Deutschland. Damals erwarb er in Österreich auch das Diplom für Psychosoziale Medizin, das Zertifikat für Psychoonkologie und das Notarztdiplom. Zusätzlich absolvierte er weitere Ausbildungskurse in Psychosomatik, Komplementärmedizin und Alternativmedizin, speziell auch für den Bereich Geburtshilfe. Das Bild des ganzheitlichen Arztes war ihm dabei stets vor Augen. Ab 2009 verlegte Dr. Wasserfaller seinen Lebensmittelpunkt nach Bayern und absolvierte hier nochmals die gesamte deutsche Weiterbildung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe mit Facharztanerkennung für Deutschland und Österreich. Zuletzt war er als Leitender Oberarzt in der Frauenklinik des Klinikums Forchheim-Fränkische Schweiz erfolgreich tätig, wo er für den Kreißsaal die Haupt- und in der Assistentenausbildung eine vorrangige Verantwortung trug. „Kultiviert, wortgewandt, weltoffen, lernbereit, respektvoll, teamorientiert, gut gelaunt und fair" waren Verabschiedungsworte einer Assistentengrußkarte an ihn in Forchheim.

„Ich freue mich schon sehr auf Vilsbiburg und die Rückkehr in diese Region“, so Dr. Wasserfaller. Er war schon in den Jahren 2014 und 2015 zur Perinatalausbildung im Klinikum Altötting und erinnert sich noch gerne an diese besondere Zeit dort. „Unser Team in Vilsbiburg mit der internationalen und interkulturellen Besetzung birgt in der heutigen Zeit große Chancen und kann uns helfen, insbesondere Paare jeglicher Herkunft kompetent bei der Geburt ihres Kindes zu begleiten. Mein Wunsch, unsere Abteilung zur internationalen Zertifizierung als „Babyfreundliches Krankenhaus“ nach den Kriterien der WHO und von UNICEF heranzuführen, sollte diese weltoffene Grundeinstellung unserer Klinik in Vilsbiburg bekräftigen und ein nachhaltiges Konzept darstellen“, sagt Dr. Wasserfaller. 

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Maria Gigova-Wasserfaller, deutsch-bulgarische Künstler- und Designerin sowie geprüfte Zumba-Trainerin, die ab 2010 für zehn Jahre in Bayreuth lebte und arbeitete, ist er bereits nach Vilsbiburg umgezogen und wird dort in unmittelbarer Nähe zu seiner neuen Wirkungsstätte wohnen – dies, um vor Ort gut präsent sein zu können. Darüber hinaus freut er sich schon sehr über die baldige Fertigstellung des neuen, großzügigen OP-Traktes, wo für den Anatomiespezialisten und sein versiertes Team die operative Alltagsarbeit in einem modernen und attraktiven Umfeld erfolgen kann. Deshalb liegt ihm ein offener, fruchtbarer Dialog und eine gute Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen der Region sehr am Herzen, für die er als kompetenter operativer Partner verlässlich zur Verfügung stehen möchte. Für ihn ist dabei die mögliche Kooperation mit dem Perinatalzentrum des Krankenhauses Landshut-Achdorf mit  Chefarzt PD Dr. Rieger eine Selbstverständlichkeit. „Zentrumspflichtige Medizin kann so innerhalb des Verbundes immer rasch und niederschwellig organisiert werden“, so Dr. Wasserfaller.

Gerne möchte er jetzt seine gesamten Erfahrungen von insgesamt 15 Jahren Frauenheilkunde und Geburtshilfe in Deutschland und Österreich, zehn Jahren Anatomie Graz und vollen sechs Klinikjahren in Kärnten zum Wohle der Patientinnen hier in Vilsbiburg einbringen. „Dass meine Frau und ich jetzt ein Stück weit näher unserer beiden Heimatländer sein können, ist ein wunderbarer Nebeneffekt und war ein schlagkräftiges Argument, nach so vielen Jahren in Oberfranken mit Freude in diese schöne Region nach Niederbayern zu wechseln“, sagt Dr. Wasserfaller.

Landrat Peter Dreier (li) und Jakob Fuchs (re) freuen sich sehr, Dr. Wolfram Wasserfaller und seine Ehefrau Maria Gigova-Wasserfaller in Vilsbiburg begrüßen zu dürfen.

Der neue Chefarzt Dr. Wolfram Wassefaller freut sich auf seine neue Aufgabe in Vilsbiburg.