News

Gänge von Galle und Bauchspeicheldrüse sichtbar machen

Erster ERCP-Trainingskurs am Krankenhaus Landshut-Achdorf

Krankenhaus Landshut-Achdorf

Die Medizinische Klinik II am Krankenhaus Landshut-Achdorf lud ärztliche Kollegen Mitte November zum ersten ERCP-Trainingskurs am Krankenhaus Landshut-Achdorf ein. Insgesamt zwölf Ärzte nutzen das Angebot, um ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse bei der endoskopisch retrograden Cholangio-Pankreatikografie (ERCP) aufzufrischen. Der endoskopische Eingriff ermöglicht es unter anderem, Steine und erworbene Engstellen der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge darzustellen und zu therapieren.

Am ersten ERCP-Kurs unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Bruno Neu und Oberärztin Dr. Nicola Stein nahmen zwölf ärztliche Kollegen teil, die bisher weniger als 100 Untersuchungen dieser Art selbstständig durchgeführt haben und daher ihr theoretisches und praktisches Wissen bezüglich der Untersuchungstechnik auffrischen und vertiefen wollten. Für den Kurs stellte die Firma Cook Trainingsgeräte sowie Untersuchungsmaterialien zur Verfügung.

Im Rahmen eines Vortragsprogramms stellen die Gastgeber Untersuchungstechniken, Leitlinien sowie Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag vor. Außerdem informierten PD Dr. Neu, Dr. Stein und der leitende Oberarzt Dr. Jörg Felber über das Management von Steinen im Gallengang, postoperative Komplikationen wie Insuffizienzen oder Stenosen sowie das Management von Komplikationen. Anhand von zwei Live-Demonstrationen wurden die theoretischen Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt.

Chefarzt PD Dr. Bruno Neu (8.v.l.), Oberärztin Nicola Stein (6.v.l.) und Leitender Oberarzt Jörg Felber (1.v.l.) freuten sich über die rege Teilnahme beim ERCP Trainingskurs.