News

Ein Zeichen gegen Einwegmüll

LAKUMED Kliniken führen deutschlandweites Pfandsystem ReCup in den Krankenhäusern ein

AlleStandorte

Die LAKUMED Kliniken setzen ein Zeichen für nachhaltigen Kaffeekonsum und gegen Einwegmüll: Seit einigen Wochen gibt es in den Krankenhäusern Landshut-Achdorf und Vilsbiburg keinen Kaffee-to-go mehr in Einwegbechern, sondern lediglich in ReCup-Bechern, die mit dem Motiv von Stadt und Landkreis Landshut verziert sind.

„Der ReCup-Becher ist ein Mehrwegbecher, der bei den LAKUMED Kliniken sowie vielen weiteren Verkaufsstellen deutschlandweit für einen Euro erworben werden kann“, erklärt Armin Strohmeyer, Referatsleiter Speisenversorgung der LAKUMED Kliniken. Der Mehrwegbecher kann beliebig oft mit Kaffee befüllt, gegen einen neuen Becher eingetauscht oder gegen Erstattung des Kaufpreises wieder zurückgegeben werden. Die Resonanz der Mitarbeiter, Patienten und Besucher auf das neue Pfandsystem in der Cafeterien der LAKUMED Kliniken ist insgesamt sehr positiv. „Nur sehr selten entscheiden sich Kunden gegen einen Kaffee zum mitnehmen, weil sie den Mehrwegbecher nicht kaufen möchten“, berichtet Angela Hanfland, stellvertretende Referatsleiterin Speisenversorgung.

„Aufgrund der strengen hygienischen Vorschriften entsteht in den Küchen von Krankenhäusern viel Einwegmüll“, erklärt Strohmeyer. „Mit dem neuen Pfandsystem können wir unter Einhaltung aller Vorschriften ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen und einen kleinen Beitrag zur Reduzierung von Einwegmüll leisten.“ Lediglich der Deckel des Recup-Bechers, der für 1,30 Euro erworben und beliebig oft verwendet werden kann, kann aus hygienischen Gründen nicht zurückgegeben werden, sondern bleibt Eigentum des Käufers.

Um am Pfandsystem teilnehmen zu können, haben die LAKUMED Kliniken 1 000 Becher für einen Euro pro Stück erworben und zahlen eine monatliche Gebühr an ReCup. In der Region Landshut gibt es derzeit mehr als 20 Ausgabestellen für ReCup. Durch das neue Pfandsystem sind inzwischen sogar schon Becher aus dem Ruhrpott und aus Sachsen am Krankenhaus Landshut-Achdorf gelandet.

 

Regina Grüner, Angela Hanfland und Sylwia Schelkens (von links nach rechts) präsentieren die neuen ReCup-Becher am Krankenhaus Landshut-Achdorf.