News

Beste therapeutische Versorgung in der Schlossklinik

Beste therapeutische Versorgung in der Schlossklinik  Chefarzt Dr. Peter Euler erwarb Zusatzbezeichnung „Physikalische Therapie und Balneologie“

Schlossklinik Rottenburg

Therapie mit Wasser, Strom, Wärme- und Kältereizen sowie Physio-, Ergo- und Logopädie spielen für die Genesung vieler Patienten der Schlossklinik Rottenburg eine entscheidende Rolle. Um künftig zum Wohl der Patienten die ärztliche Therapie und die Behandlung des Therapeuten-Teams noch enger zu verzahnen, hat Dr. Peter Euler, seit Jahresbeginn Chefarzt der Schlossklinik Rottenburg, kürzlich die Zusatzbezeichnung „Physikalische Therapie und Balneologie“ erworben.

Als Geriater fühlt sich Dr. Euler in gewisser Weise als „Hausarzt der stationären Versorgung“: Der Facharzt für Innere Medizin und Neurologie arbeitet gerne mit verschiedenen Fachabteilungen zusammen und behält den Überblick über den „gesamten Patienten“, indem er nicht nur ein Augenmerk für akute Erkrankungen, sondern auch für altersbedingte Schwächen des Patienten sowie sein soziales Umfeld hat. Für die komplexe Behandlung des Patienten hat Dr. Euler nun im Rahmen der Weiterbildung seine theoretischen Kenntnisse und praktischen Erfahrungen in den Anwendungsformen und Wirkungen physikalischer Therapieformen und Balneologie, also der weiten Anwendung von Wasser und Packungen in allen Formen, vertieft. Außerdem erwarb er fundiertes Wissen in der Heil- und Therapieplanung, in der Erstellung multiprofessioneller  Therapiekonzepte zusammen mit den verschiedenen therapeutischen Berufen sowie in der Koordination interdisziplinärer Zusammenarbeit.

„Durch die Weiterbildung betrachte ich den Patienten zusätzlich zur medizinischen Sichtweise auch aus therapeutischer Perspektive, wodurch sich das Gesamtbild des Patienten weiter ergänzt“, sagt Dr. Euler. Auf Grundlage seines fundierten Wissens über die physikalische Therapie und Balneologie kann Dr. Euler nun noch enger mit den Therapeuten der Schlossklinik zusammenarbeiten. „Im Team aus Ärzten und Therapeuten möchten wir die für den einzelnen Patienten die am besten geeignete Therapieform finden und so gemeinsam einen entscheidenden Beitrag für die Genesung des Patienten leisten“, sagt Dr. Euler, der neben seinen beiden Facharzt-Titeln die Zusatzbezeichnungen  Bluttransfusionswesen, Klinische Geriatrie sowie Physikalische Therapie und Balneologie führen darf.  

Dr. Peter Euler, Chefarzt der Schlossklinik Rottenburg, darf nun nach erfolgreicher Weiterbildung die Zusatzbezeichnungen „Physikalische Therapie und Balneologie“ führen.