News

5.000 Euro an Förderverein für Palliativmedizin übergeben

Firma Paukner & Wolf unterstützt erneut schwerstkranke Patienten am Krankenhaus Landshut-Achdorf

KrankenhausLandshut-Achdorf

Kurz vor Beginn der Adventszeit übergab Alois Paukner jun. am Montag im Namen der Hausverwaltungen Paukner & Wolf aus Landshut und München eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an Chefarzt Prof. Dr. Bruno Neu, Vorsitzender des Fördervereins Palliativmedizin Landshut e.V. und seinen Vertreter Chefarzt Prof. Dr. Martin Anetseder. „Die liebevolle Versorgung von schwerstkranken Menschen und die Begleitung der Angehörigen auf der Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf liegen uns seit Anbeginn am Herzen“, sagten Alois Paukner und Liane Paukner, Spendenbeauftragte des Fördervereins. Seit mehr als zehn Jahren unterstützt Familie Paukner die Palliativmedizin am Krankenhaus Landshut-Achdorf mit großzügigen persönlichen Spenden. Zudem engagiert sich Liane Paukner persönlich in der Gewinnung weiterer Spender. Prof. Dr. Neu dankte Paukner für die großzügige Unterstützung und versicherte, dass diese direkt den Patienten zugutekommen wird. „Wir freuen uns, dass wir mit der Spende jene Maßnahmen für die Patienten finanzieren können, die nicht von den Krankenkassen bezahlt werden“, erklärte er. Dazu zählen zum Beispiel spezielle Therapien wie Musik-, Atem-, Aroma- oder Kunsttherapie.

Auf der interdisziplinären Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf werden schwerstkranke Patienten mit einer unheilbaren, fortschreitenden Erkrankung versorgt. Ziel ist, die Patienten soweit zu stabilisieren, dass eine Rückkehr nach Hause, ins Pflegeheim oder auch ins Hospiz möglich ist. Dies beinhaltet unter anderem, den Patienten ein möglichst schmerz- und beschwerdefreies Leben zu ermöglichen. Speziell ausgebildete Ärzte und Pflegekräfte sowie Hospizbegleiter des Hospizvereins Landshut arbeiten auf der Palliativstation eng zusammen. Ist eine Verlegung nach Hause oder ins Pflegeheim möglich, hilft die Brückenpflege weiter, ein kostenloser Service der Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf, der sich unter anderem durch Spendengelder finanziert. 
 

Alois Paukner jun. (re.) und Liane Paukner (2.v.r.) übergaben die Spende an den Chefarzt Prof. Dr. Bruno Neu (Mitte), Vorsitzender des Fördervereins Palliativmedizin Landshut e.V., und seinen Vertreter Chefarzt Prof. Dr. Martin Anetseder (li.) sowie an Susanne Haberl (2.v.l.), pflegerische Leitung der Palliativstation am Krankenhaus Landshut-Achdorf.