Therapie-Angebote

Unser interdisziplinäres Therapie-Team besteht aus staatlich geprüften und anerkannten Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Gymnastiklehrern, Masseuren und med. Bademeistern.

Fortlaufende interne und externe Fort- und Weiterbildungen sind für uns selbstverständlich – so können wir aktiv zur Genesung unserer Patienten beitragen. Unterstützt werden die erfahrenen Mitarbeiter von den Schülern der Berufsfachschule für Physiotherapie Landshut, die ihre praktische Ausbildung in unserer Abteilung absolvieren.
 

  • Ergotherapie

    Die Ergotherapie unterstützt Menschen, die eine angeborene oder erworbene Erkrankung oder Behinderung haben, ihr Leben so selbstständig und unabhängig wie möglich zu bewältigen. Hauptziel ist die größtmögliche Selbstständigkeit in allen Lebensbereichen. Hierbei müssen vor allem die häuslichen und sozialen Gegebenheiten beachtet werden.


    Ergotherapie beinhaltet daher in der Schlossklinik Rottenburg:

    • Selbsthilfetraining (Wasch- und Anziehtraining), Haushaltstraining
    • Sensomotorisches Funktionstraining nach Bobath
    • Wahrnehmungstraining
    • Neuropsychologische Diagnostik und Therapie (Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Handlungsplanung)
    • Sensibilitätstraining
    • Hilfsmittelberatung und –Versorgung
    • Rollstuhltraining


    Tägliches Gedächtnistraining sowie die Feinmotorik-Gruppe und Gesprächs-Gruppe bieten nebenbei auch Gelegenheit, andere Patienten kennen zu lernen.

  • Logopädie

    Logopäden behandeln Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckstörungen sowie mit Gesichtslähmungen. Im Mittelpunkt der logopädischen Therapie steht immer der Mensch mit seiner Persönlichkeit, seinen Interessen und seinen Möglichkeiten.


    In der Schlossklinik Rottenburg liegt der Schwerpunkt der logopädischen Behandlung in folgenden Bereichen:

    • Sprachstörungen: durch verschiedene Ursachen (z.B.) Schlaganfall können die Sprachzentren im Gehirn betroffen sein. Die Patienten verstehen Sprache eventuell nicht mehr so gut oder ihnen fallen Worte nicht mehr ein. Die Intelligenz ist dadurch nicht beeinträchtigt!
    • Sprechstörungen: das Sprechen wird undeutlich, verwaschen und eventuell auch leiser
    • Gesichtslähmungen: halbseitige Gesichtslähmungen können beispielsweise durch einen Schlaganfall auftreten
    • Schluckstörungen: nach einer ausführlichen Schluckdiagnostik kann die Therapie individuell auf die Bedürfnisse des Patienten abgestimmt werden.
  • Physiotherapie

    Physiotherapie beinhaltet verschiedene Therapieformen, die physiologische Vorgänge wiederherstellen, Fehlhaltungen bei Alltagsbewegungen korrigieren, unausgewogene Muskelverhältnisse ausgleichen und dem Patienten ein Handwerkszeug mit auf den Weg geben, aktiv und selbstständig diese Heilung voranzubringen und erneute Probleme vorzubeugen.


    In der Schlossklinik und Schlossreha Rottenburg bieten wir:

    Individuelle krankengymnastische Behandlung nach den gängigen Konzepten:

    • Bobath (z.B. nach Schlaganfall, Tumoren, zentralen Störungen)
    • Manuelle Therapie (z.B. bei Bewegungseinschränkungen der Gelenke)
    • Manuelle Lymphdrainage (z.B. bei Ödemen nach Operationen)
    • Medizinisches Aufbautraining zur muskulären Stärkung
    • Physikalische Anwendungen, wie klassische Massagen, Thermo-, Elektro- und Hydrotherapie


    Nach dem Motto „Gemeinsam geht alles leichter“ gibt es verschiedene Gymnastikgruppen und auch das Bewegungsbad bietet eine willkommene Abwechslung zur Steigerung der Mobilität.