Sozialdienst

Ein Aufenthalt im Krankenhaus sowie die Entlassung stellen für Patienten und deren Angehörige oftmals einen Einschnitt in den gewohnten Lebensablauf dar. Bereits im Rahmen eines stationären Aufenthaltes ergeben sich immer wieder Fragen im Hinblick auf die Entlassung und die Zeit danach. Damit Sie sich hier nicht allein gelassen fühlen, gibt es vielfache Unterstützungsmöglichkeiten durch unseren Sozialdienst.

Wir sehen es als unsere Aufgabe, alle Unterstützungsmöglichkeiten gemäß Ihren Wünschen und Bedürfnissen mit Ihnen und Ihren Angehörigen abzustimmen. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten zur Selbsthilfe auf, um eine lückenlose Versorgung im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt zu gewährleisten und Ihnen beratend zur Seite zu stehen. Selbstverständlich ist die Beratung kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.
  • Psychosoziale Beratung & Vermittlung
    • Hilfe bei der Krankheitsbewältigung
    • Sozialberatung
    • Suchtberatung
    • Krisenberatung
    • Vermittlung von Selbsthilfegruppen
  • Rehabilitation
    • Anschlussheilbehandlung (AHB)
    • Frührehabilitation
    • Geriatrische Rehabilitation (GRB)
    • Ambulante Rehabilitation
  • Entlassvorbereitung
    • Häusliche Krankenpflege
    • 24-Stunden-Pflege
    • Essen auf Rädern
    • Heil- und Hilfsmittelversorgung
    • Kurzeitpflege, Heimaufnahmen
    • Pflegeheim
  • Beratung bei sozialrechtlichen Fragen
    • Betreuungsrecht
    • Schwerbehindertenrecht, Teilhabe behinderter Menschen
    • Soziale Pflegeversicherung (Pflegestufen)
    • Sozialhilfe, Grundsicherung
Zögern Sie nicht und nehmen Sie Kontakt zu uns auf! Sie können auch die Ärzte und Pflegekräfte auf der Station ansprechen, diese werden Ihre Anliegen gerne an uns weiterleiten. Der Sozialdienst befindet sich im Erdgeschoss im Zimmer E222. Da wir aufgrund der vielen Patientengespräche nicht immer im Büro anzutreffen sind, bitten wir Sie, Termine zu Beratungsgesprächen telefonisch zu vereinbaren.