Palliativmedizinischer Dienst

Der Palliativmedizinische Dienst begleitet und betreut schwerkranke Menschen und deren Angehörige während des stationären Aufenthaltes auf allen Stationen des Krankenhauses Vilsbiburg. Dabei arbeitet ein multiprofessionelles Team bestehend aus speziell ausgebildeten Ärzten, Krankenpflegern, Sozialarbeitern, Psychologen, Seelsorgern und Co-Therapeuten eng mit den Stationen zusammen. Palliativmedizinische Betreuung steht Patienten mit fortgeschrittenen, nicht mehr heilbaren Erkrankungen sowie deren Angehörigen zur Verfügung. Der Dienst kann hinzugezogen werden, wenn infolge einer unheilbaren Erkrankung belastende körperliche oder psychische Probleme vorliegen, bei ethischen oder sozialen Konflikten oder spirituellen Fragen.

Der Palliativmedizinische Dienst arbeitet nach einem Therapieansatz, der den ganzen Menschen im Blick hat. Ziel ist eine Verbesserung der schmerz- und symptomorientierten Therapie, um den Patienten ein selbstbestimmtes und möglichst beschwerdearmes Leben bis zuletzt zu ermöglichen. Zudem helfen wir Ihnen bei der Organisation medizinischer und pflegerischer Betreuung in einer stationären Einrichtung (z. Bsp. Hospiz, Pflegeheim), aber auch bei Vermittlung von einem spezialisierten ambulanten palliativmedizinischen Dienst (SAPV) zur Weiterbehandlung in häuslicher Umgebung.

Wir wollen der begrenzten Zeit mehr Leben geben!
Viktor Dück, Leitender Arzt, Internist, Palliativmediziner, Spezielle Schmerztherapie