Gastroenterologie

Magen, Bauchspeicheldrüse, Darm und Leber leisten Schwerstarbeit: Jeden Tag werden im Verdauungstrakt alle über die Nahrung aufgenommenen Nährstoffe verdaut und in Energie umgewandelt, während die Leber giftige Stoffe abbaut und ausscheidet. Deswegen hat es große Auswirkungen, wenn es im Magen-Darm-Trakt nicht mehr rundläuft – Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen können dazu führen, dass man sich kraft- und antriebslos oder müde fühlt.
Im Fachbereich Gastroenterologie am LAKUMED Krankenhaus Vilsbiburg sind unsere Experten auf die Untersuchung und Behandlung organischer und funktioneller Erkrankungen des Magen-Darm-Bereichs spezialisiert. Unter anderem in Zusammenarbeit mit dem LAKUMED-Darmzentrum liegt ein besonderer Schwerpunkt unserer Gastroenterologie auch auf der Diagnostik und Therapie von Krebserkrankungen des Verdauungstrakts, der Leber und der Bauchspeicheldrüse.


Schwerpunkte und Besonderheiten

  • Endoskopische Diagnostik und Therapie
  • Funktionsdiagnostik im Magen-Darm-Trakt
  • Betreuung und Behandlung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa; Biologika-Therapie)
  • Behandlung von Stuhlinkontinenz, Verstopfung/Obstipation in unserem Beckenbodenzentrum

Leistungsspektrum

Behandelte Erkrankungen

  • Speiseröhrenkrebs (Ösophaguskarzinom)
  • Refluxkrankheit (Refluxösophagitis)
  • Schluckstörungen
  • Reizmagen (funktionelle Dyspepsie)
  • Reizdarmsyndrom
  • Magengeschwür (Ulcus ventriculi)
  • Zwölffingerdarmgeschwür (Ulcus duodeni)
  • Magenblutung
  • Darmblutung
  • Magenkrebs (Magenkarzinom)
  • Darmverschluss (Ileus)
  • Dickdarmkrebs (Kolonkarzinom)
  • Enddarmkrebs (Rektumkarzinom)
  • Analkrebs (Analkarzinom)
  • Morbus Crohn
  • Colitis ulcerosa
  • Gastroenteritis (infektiöse Durchfallerkrankung)
  • Divertikelentzündung (Divertikulitis)
  • Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis)
  • Pankreaskarzinom
  • Exokrine Pankreasinsuffizienz

Diagnostik- und Therapieverfahren

  • Ultraschall des Bauches (Abdomen-Sonographie)
  • Endosonographie (endoskopischer, d.h. von innen durchgeführter Ultraschall) – 
    • flexibel (Magen-Darm-Trakt)
    • starr (Enddarm)
    • endosonographisch gesteuerte Punktionen

Endoskopie

  • Magenspiegelung (Gastroskopie)
    • Polypenentfernung (Polypektomie)
    • Abbinden von Speiseröhren-Krampfadern (Varizenligatur)
    • Tumortherapie (Argon-Plasma-Koagulation, Stent-Implantation)
  • Darmspiegelung: Diese wird auch ambulant angeboten - Patienten können anschließend wieder nach Hause (Koloskopie)
    • Polypenentfernung (Polypektomie)
    • Aufdehnung von Engstellen (Bougierung/Ballondilatation)
    • Tumortherapie (Argon-Beamer-Koagulation, Stent-Implantation)
  • Spiegelung der Luftröhre/Lungen (Bronchoskopie)
    • BAL
    • bronchiale / transbronchiale Punktion
    • Pleura-Drainagen inklusive PleurX-Katheter
  • Darstellung des Gallengangs- und Bauchspeicheldrüsengangs mittels ERCP (Endoskopisch retrograde Cholangiopankreatikographie (ERCP) )
    • Papillotomie (Gangeröffnung) mit Steinentfernung
    • Stenteinlage bei Engstellen und Tumoren
  • Kapsel-Endoskopie des Dünndarms

Röntgen

  • Magen (Doppelkontrast)
  • Dickdarm (Doppelkontrast)
  • Dünndarm (Enteroklysma nach Sellink)
  • Gallenuntersuchung (Cholecystogramm)