Notfallmedizin

Die medizinische Versorgung hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv gewandelt. So wurden Notfallpatienten früher nach einem Anruf beim Rettungsdienst abgeholt und in ein Krankenhaus gefahren – die medizinische Versorgung und Behandlung wurde erst bei der Ankunft dort durchgeführt.

Dass der Arzt im Notfall möglichst schnell zum Patienten kommt – und nicht der Patient möglichst schnell zum Arzt – liegt heute für jeden auf der Hand. Die Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin am LAKUMED Krankenhaus Vilsbiburg stellt dafür ausgebildete und trainierte Notärzte zur Verfügung, die im Fall des Falles mit einem Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle kommen und Patienten nach der Erstversorgung auch auf dem Weg in ein Krankenhaus begleiten. Nach Ankunft im LAKUMED Krankenhaus Vilsbiburg arbeiten Fachärzte aller Abteilungen interdisziplinär zusammen – so ist sichergestellt, dass jeder Notfallpatient sofort die Behandlung erhält, die er benötigt. Patienten mit akut lebensbedrohlichen Erkrankungen werden über den sogenannten „Schockraum“ aufgenommen, in dem alle Medikamente und Geräte zur unmittelbaren Stabilisierung aller lebenswichtigen Funktionen zur Verfügung stehen. Die Notfalldiagnostik mittels Ultraschall, Röntgen, Computertomografie, Endoskopie und Laboruntersuchungen ist dort unmittelbar möglich.



Schwerpunkte & Besonderheiten

  • Notfall-Versorgung durch speziell weitergebildete Ärzte für Notfallmedizin
  • Schockraumversorgung bei akut lebensbedrohlichen Erkrankungen rund um die Uhr
  • Erstdiagnostik mit Sonografie / Röntgen / CT / Endoskopie und Labor unmittelbar verfügbar