Blutdepot

In Notfällen oder bei Operationen benötigen Patienten gelegentlich eine Bluttransfusion: So wird die intravenöse Gabe von Vollblut oder wichtigen Blutbestandteilen bezeichnet.

Für die Aufbewahrung, Überwachung und Koordination aller Bluttransfusionen am LAKUMED Krankenhaus Vilsbiburg ist das Blutdepot verantwortlich. Jede Blutspende wird auf Krankheitserreger und Verunreinigungen überprüft. Vor der Transfusion führen wir zur Sicherheit unserer Patienten eine sogenannte „Kreuzprobe“ in unserem eigenen Labor durch. Dabei wird getestet, ob Spender- und Empfängerblut zueinander kompatibel sind. So können wir eine Gefährdung unserer Patienten durch Transfusionszwischenfälle ausschließen. Unmittelbar vor der Blutübertragung wird direkt am Patientenbett zur Vermeidung von Verwechslungen noch einmal eine Blutgruppenbestimmung durchgeführt.


Schwerpunkte & Besonderheiten

Anwendung der "Patient Blood Management" - Kriterien für geplante Eingriffe zur Einsparung von Fremdblutgaben:

  1. Präoperative Optimierung des Blutvolumens (Anämiediagnostik und -therapie)
  2. Intraoperativ intensivierte Maßnahmen zur Vermeidung von Blutverlusten
  3. Postoperativ Optimierung des Flüssigkeitshaushalts und Ausschöpfung der Sauerstoffreserven unter Vermeidung von Fremdblutgaben

Leistungsspektrum

  • Patient Blood Management