Lokales Traumazentrum

Nach einem Unfall, privat oder auch im Beruf, sind Sie im lokalen Traumazentrum am Krankenhaus Vilsbiburg gut aufgehoben. Bei der Versorgung von Unfallpatienten kommt es auf eine routinierte medizinische Versorgung an, bei der Versorgung Schwerstverletzter zählt dabei jede Sekunde. Die Abläufe und die Abstimmung aller Beteiligten - Notärzte, Rettungssanitäter und Spezialisten im Krankenhaus – müssen dann optimal sein. In Niederbayern und der Oberpfalz gewährleistet das TraumaNetzwerk Ostbayern die flächendeckende spezielle Versorgung nach einem Unfall - die LAKUMED Krankenhäuser Landshut-Achdorf und Vilsbiburg sind in diesem Verbund beteiligt. Das LAKUMED Krankenhaus Vilsbiburg ist durch die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) als „lokales Traumazentrum“ zertifiziert.

Am Ort des Unfalls geht es vor allem darum, Verletzten schnellstmöglich Erste Hilfe und eine grundlegende Notfallversorgung zukommen zu lassen. In der Regel übernimmt dies der Rettungsdienst. In der anschließenden Notfallkette werden Patienten dann meist in der Unfallchirurgie, auch Traumatologie genannt, eines nahegelegenen Krankenhauses weiterbehandelt. Am Krankenhaus Vilsbiburg sind Sie bei den Spezialisten im lokalen Traumanetzwerk in guten Händen: Bei der Versorgung von Unfallpatienten mit Gelenk-, Muskel- oder Sehnenverletzungen kooperiert die Unfallchirurgie im Krankenhaus Vilsbiburg eng mit der Orthopädie – rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. 

Das lokale Traumazentrum des Krankenhauses Vilsbiburg wurde aufgrund der sehr guten Behandlungsqualität im Herbst 2017 bereits zum wiederholten Mal zertifiziert. Die notwendigen Kriterien wie Vorhaltung eines gut ausgestatteten Schockraums, Intensivstation, OP-Bereitschaft rund um die Uhr, strukturierte Versorgungsabläufe sowie eine bestimmte Anzahl an jährlichen Behandlungsfällen konnte das lokale Traumazentrum hervorragend erfüllen.


Leistungsspektrum

  • Versorgung von Schwerverletzten (Polytrauma)
  • Versorgung von Knochenbrüchen aller Schwierigkeitsgrade unter Verwendung modernster Operationsverfahren
  • Kyphoplastie bei osteoporotischen Wirbelfraktruen
  • Modernes Wundmanagement
  • Kniechirurgie
  • Versorgung von Muskel- und Sehnenverletzungen

Zertifiziertes Lokales Traumazentrum

Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie hat das Krankenhaus Vilsbiburg als Lokales Traumazentrum im TraumaNetzwerk Ostbayern zertifiziert.

Zur Bescheinigung