Schmerztherapie

Die Linderung von Schmerzen ist von jeher eines der wichtigsten Ziele medizinischer Behandlungen. Dazu wurden schon im Altertum Substanzen wie Alkohol, Hanf oder Mohn eingesetzt. Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Schmerzen wirksam und schnell zu behandeln. Insbesondere in akuten Situationen wie in der Notaufnahme, vor und nach Operationen, während der Geburt oder während einer Intensivbehandlung gibt es vielfältige Wege, Schmerzen zu vermeiden.


Unser Anliegen in der Schmerztherapie ist es stets, unseren Patienten einen weitestgehend schmerzfreien und damit möglichst angenehmen Krankenhausaufenthalt zu ermöglichen. Darüber hinaus wird auch der Heilungsverlauf durch die Ausschaltung von Schmerzen verbessert. Die Wahl der schmerztherapeutischen Maßnahmen erfolgt dabei immer mit einem besonderen Blick auf die individuelle Situation unserer Patienten.


Nach Anlage eines Schmerzkatheters – ein spezielles Verfahren, um Schmerzen nach Operationen zu vermeiden – führen speziell geschulte Mitarbeiter des Akutschmerzdienstes eine tägliche Visite bei allen Patienten durch. Der weitere Verlauf der Behandlung wird dabei in Absprache mit dem Operateur besprochen. Meist kann der Schmerzkatheter nach einigen Tagen entfernt werden. Patienten, die unter chronischen Schmerzen leiden, werden von speziell geschulten Ärzten behandelt, die einen persönlichen Medikamentenplan erarbeiten, um eine Linderung zu erzielen. Darüber hinaus kann die multimodale Schmerztherapie am LAKUMED Krankenhaus Vilsbiburg in Anspruch genommen werden.

Schwerpunkte und Besonderheiten

  • Spezialisierung auf Regionalanästhesie: Mithilfe besonderer Ultraschallgeräte können wir an fast allen Körperstellen eine örtliche Betäubung vornehmen, um auch nach einer Operation weitestgehende Schmerzfreiheit zu erreichen.
  • Fast-track-Konzept: Gezielte Schmerzausschaltung mit dem sogenannten „thorakalen Periduralkatheter“ nach Darmeingriffen und großen Operationen im Brustkörper und Bauch-, Beckenbereich. Dieses Verfahren ist Bestandteil unseres multimodalen Ansatzes um Patienten nach schweren Eingriffen schnell zu mobilisieren und zu rehabilitieren.
  • Akutschmerzdienst mit täglichen Visiten auf Normalstation durch Pflegekräfte und Ärzte mit einer speziellen Weiterbildung im Akutschmerzdienst.

Leistungsspektrum

  • Akutschmerzdienst vor, während und nach einer Operation
  • Geburtshilfliche Schmerztherapie mit Periduralanästhesie
  • Akutschmerztherapie in der Notaufnahme
  • Schmerzambulanz

Keine Angst vor Schmerzen! - Akutschmerztherapie am Krankenhaus Landshut-Achdorf

Flyer zum Download