Erkrankungen des Handgelenkes

Aufgrund des komplexen Aufbaus des Handgelenkes bietet es auch eine Vielzahl von Erkrankungsmöglichkeiten. Hierbei können ganz unterschiedliche Strukturen Ausgangspunkte für Beschwerden und Fehlfunktionen sein. Das knöcherne Skelett bildet die Grundlage für Form und Funktion der Hand. Die acht Knochen der Handwurzel verbinden den Unterarm mit der Mittelhand und ermöglichen ein hohes Ausmaß an Bewegungsumfang.

Erkrankungen des Knochens können zum einen aus Unfallfolgen resultieren, beispielsweise in Form unvollständig oder in Fehlstellung verheilter Brüche. Aber auch tumoröse, zystische Raumforderungen oder Durchblutungsstörungen des Knochens können typische Krankheitsbilder hervorrufen. Die knöcherne Struktur des Handgelenks wird durch eine Vielzahl von Bändern überbrückt, die zum einen die Knochen miteinander verbinden und zusammenhalten, auf der anderen Seite aber auch genügend Beweglichkeit zulassen, welche die Grundlage für die Funktion der Hand darstellt. Verletzungen der Bänder können zu einer Störung dieses sensiblen Gleichgewichtes führen. Als Folge können gelegentlich Fehlbelastungen der Gelenke auftreten und einen vorzeitigen Verschleiß bedingen. Knochen und Kapsel-Band-Apparat umschließen den Gelenkraum, in dem sich ebenfalls viele Krankheitsprozesse abspielen können, die zu schmerzhaften Funktionseinschränkungen führen. Wie an anderen Gelenken finden sich auch am Handgelenk Abnutzungserscheinungen am Knorpel, die Ihre Ursache beispielsweise in Unfallfolgen mit Beteiligung des Knochens oder der Bänder, aber auch in Stoffwechselstörungen (z.B. Gicht, Chondrokalzinose etc.) haben. Weiterhin können rheumatische Erkankungen zur fortschreitenden Zerstörung des Handgelenks führen.

Neben den angeführten inneren Strukturen des Handgelenks können aber auch die äußeren Strukturen wie Sehnen oder Weichteile Ausgangspunkt von Erkrankungen am Handgelenk sein. Es erfordert eine gewissenhafte Untersuchung sowie häufig ein hohes Maß an Erfahrung, um aus der Vielzahl möglicher Krankheitsbilder zu einer richtigen Diagnose zu gelangen.