Erkrankungen des Ellenbogengelenkes

Das Ellenbogengelenk stellt das Bindeglied zwischen Oberarm und Unterarm dar, über welches viele Strukturen wie Muskeln, Gefäße und Nerven hinwegziehen. Erkrankungen können zum einen das Gelenk selbst mit seinen Strukturen (Knochen, Kapsel, Bänder, Knorpel etc.) oder die umgebenden Weichteile betreffen. Weiterhin können akute Schädigungen des Gelenkes und der benachbarten Strukturen durch einen Unfall eintreten (z.B. Knochenbruch). Im folgenden sind einige typische Erkrankungen aufgeführt, die von uns behandelt werden.

  • Arthrose des Ellenbogengelenkes/ Freie Gelenkkörper
  • Kontrakturen/ Bewegungseinschränkungen/ Einsteifung
  • Schleimbeutelentzündung/ Bursitis
  • Tennisellenbogen
  • Golferellenbogen
  • Bizepssehnenruptur
  • Nervenengpasssyndrome (z.B. Sulcus-ulnaris-Syndrom)


Neben den klassischen chirurgischen Verfahren werden bei der Behandlung dieser Erkrankungen von uns auch moderne Verfahren wie arthroskopische und minimal-invasive Operationstechniken eingesetzt.