Zurück zur Übersicht
Chefarzt Zentrale Notaufnahme

Dr. med. Harald Dietz

 

Viszeralchirurgie, Chirotherapie, Proktologie, Notfallmedizin



Beruflicher Werdegang

  • 1975: Abitur am Hans-Leinberger-Gymnasium Landshut
  • 1975-1977: Studium der Chemie an der Ludwig-Maximilian-Universität München
  • 1977: Rettungssanitäter
  • 1977-1982: Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilian-Universität München
  • 16.11.1982: Approbation
  • 16.12.1982: Promotion an der Ludwig-Maximilian-Universität München
  • 1983-1991: Chirurgische Facharztausbildung am Krankenhaus Landshut-Achdorf
  • 1983: Fachkunde Rettungsdienst und Beginn der Notarzttätigkeit
  • 10.04.1991: Gebietsanerkennung: Facharzt für Chirurgie
  • 1993: Ernennung zum Oberarzt der Chirurgischen Klinik
  • 1997: Anerkennung der Zusatzbezeichnung Chirotherapie
  • 1997: Anerkennung: Facharzt für alllgemeine und spezielle Viszeralchirurgie
  • 20.11.2000: Bestellung zum Leitenden Notarzt für Stadt- und Landskreis Landshut
  • 2001: Gründung des Qualitätszirkels Notfallmedizin Landshut mit Anerkennung durch die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns und die Landesärztekammer Bayerns sowie Durchführung regelmäßiger Fortbildungsveranstaltungen
  • 2002: Beauftragter für die Koordination des Notarztdienstes / Obmann der KV
  • seit 2002: Chefarzt des BRK-Kreisverbands Landshut
  • 23.09.2004 Anerkennung der neuen Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
  • 11.10.2005 Anerkennung  der Zusatzbezeichnung Proktologie
  • 2006: Ernennung zum Leitenden Oberarzt und Chefarztvertreter der Klinik für Allgemein-/Viszeral-und Thoraxchirurgie
  • 01.09.2015: Ernennung zum Chefarzt der Zentralen Notaufnahme
  • Seit 2017: Kooperation mit der Chirurgischen Praxisklinik Landshut im Hernienzentrum Niederbayern


Sonstiges:

  • 1993 Akupunkturausbildung am WHO-Ausbildungszentrum an der Universität  Peking / China


Humanitäre Auslandseinsätze:

  • u.a 1991 Ärzte für die Dritte Welt  (Kalkutta/Indien) 
  • 1993 Care Deutschland (als Teamleiter in Zaire, Ruanda)


Mitgliedschaften bei wissenschaftlichen Gesellschaften:

  • Berufsverband der Chirurgen
  • Vereinigung der Bayerischen Chirurgen
  • Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Notärzte (AGBN)
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Minimal Invasive Chirurgie (CAMIC)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft für Coloproktologie (CACP)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Onkologie (CAO)
  • Chirurgische Arbeitsgemeinschaft Hernie (CAH)
  • Deutsche Herniengesellschaft (DHG)
  • Europäische Herniengesellschaft (EHS)