Zentrale Notaufnahme

Bei medizinischen Notfällen aller Art kommen Patienten mit dem Rettungswagen, in Begleitung von Angehörigen oder selbstständig in die Zentrale Notaufnahme – rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. In die Rettungsstelle des LAKUMED Krankenhauses Landshut-Achdorf kommen jedes Jahr rund 24.000 Notfallpatienten.

Dort werden sie so schnell wie möglich behandelt. Meistens kommen mehr Patienten in die Notaufnahme, als Behandlungsplätze vorhanden sind. Da manche Patienten aus medizinischer Sicht dringender eine Behandlung als andere benötigen, wird die sogenannte Ersteinschätzung durchgeführt: Speziell geschulte Pflegefachkräfte schätzen die Dringlichkeit nach dem international anerkannten System der „Manchester Triage“ ein. Gegebenenfalls werden dann direkt die notwendigen medizinischen Maßnahmen ergriffen oder der Patient muss noch einige Zeit im Wartebereich warten – so stellen wir sicher, dass jeder Patient entsprechend des Schweregrads seines Notfalls bestmöglich behandelt wird.

In der Zentralen Notaufnahme kommt das Wissen verschiedener Fachdisziplinen zusammen, beispielsweise aus der Chirurgie, der Inneren Medizin oder der Gynäkologie. Gleichzeitig bildet sie die „Nahtstelle“ zwischen ambulanter und stationärer Versorgung für alle Fachrichtungen des Krankenhauses.


Schwerpunkte & Besonderheiten

Als regionales Traumazentrum liegt unser Schwerpunkt auf der interdisziplinären Versorgung von Patienten mit Polytrauma, d.h. gleichzeitig bestehenden, teils lebensbedrohlichen Verletzungen verschiedener Körperregionen. Um unsere Behandlungsstrategien kontinuierlich zu überprüfen und die Versorgung stetig zu verbessern, nehmen wir zur Qualitätssicherung am Traumaregister teil.

Das Krankenhaus Landshut-Achdorf ist der erste Standort im Rettungsdienstbereich Landshut, der ein telemedizinisches System zur Voranmeldung und digitalen Protokollübergabe anfahrender Rettungswagen eingeführt hat, um dadurch die Versorgung seiner Patienten weiter zu verbessern.


Leistungsspektrum

Wir bieten die Diagnostik und Behandlung akuter medizinischer Notfälle an, beispielsweise:
Diagnostik und Therapie von akuten Symptomen wie Atemnot, Brust- und Bauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen, Durchblutungsstörungen und Lähmungserscheinungen aber auch akuten Verletzungen aller Schweregrade bis hin zu schweren Unfällen.