Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Homepage zuletzt aktualisiert am 18.06.2021.

Für ausführliche Informationen zu den verschiedenen Themen klicken Sie bitte auf das entsprechende Feld.
 

  • Seit Montag, 21. Juni wieder Patienten-Besuche möglich - Bitte vorab online registrieren!

    Seit Montag, 21. Juni sind in den Häusern der LAKUMED Kliniken wieder Patienten-Besuche möglich: Jeder Patient darf täglich einen Besucher für max. 1 Stunde empfangen.


    Bitte beachten Sie folgende Hinweise:


    Zutritt nur für folgende Personen:

    • Vollständig Geimpfte mit entsprechendem Nachweis
    • Vollständig Genesene mit entsprechendem Nachweis
    • Personen mit einem negativen Testergebnis (PCR- oder POC-Antigentest, nicht älter als 24 Stunden)

    (Ausnahmen gelten lediglich für Besucher des Perinatalzentrums. Diese müssen am Eingang ihre Besucherlegitimation (ausgestellt vom Zentrum) vorlegen. Ein Nachweis über eine Impfung, eine Genesung oder einen negativen Test ist für diese Personen nicht notwendig.)


    Kein Zutritt für folgende Personen:

    • Infektion mit dem Coronavirus in den letzten 14 Tagen
    • Unspezifische Allgemeinsymptome oder respiratorische Symptome in den letzten 14 Tagen
    • Kontakt zu einer Person mit bestätigter Corona-Infektion in den letzten 14 Tagen


    Berechtige Besucher müssen sich für das Krankenhaus Landshut-Achdorf und das Krankenhaus Vilsbiburg vorab hier online anmelden.

    Für die Schlossklinik Rottenburg erfolgt die Registrierung vor Ort.


    Besuchszeiten:

    • Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr
    • Wochenende & Feiertage von 10 bis 18 Uhr
    • Die Aufenthaltsdauer pro Besucher ist auf maximal eine Stunde beschränkt


    Besucher verpflichten sich, die vorgegebenen Hygieneregeln einzuhalten:

    • 1,5 Meter Abstand zu allen anderen Personen (auch zu den eigenen Angehörigen!)
    • Regelmäßige Händedesinfektion
    • Durchgehendes Tragen einer FFP2-Maske


    Besuche sind nur in den Patientenzimmern und in ausgewiesenen Außenbereichen erlaubt.

    Weitere Ausnahmen bzw. Sonderregelungen sind in Absprache mit der jeweiligen Station möglich.

  • Informationen für Besucher des Perinatalzentrums Niederbayern

    Besucher des Perinatalzentrums am Krankenhaus Landshut-Achdorf müssen am Eingang ihre Besucherlegitimation vorlegen, die ihnen vom Zentrum ausgestellt wurde. Ein Nachweis über eine vollständige Impfung, eine überstandene Corona-Infektion oder ein negatives Testergebnis ist für diese Personen nicht notwendig.

    Die allgemein geltenden Hygieneregeln (Händedesinfektion, FFP2-Maskenpflicht) sind im gesamten Krankenhaus einzuhalten.

  • Online-Anmeldung für ambulante Patienten und Besucher mit Ausnahmegenehmigung - hier zur Anmeldung

    Ambulante Patienten und Besucher können sich hier online anmelden, um Zutritt zu den Krankenhäusern Landshut-Achdorf und Vilsbiburg zu erhalten. In der Schlossklinik Rottenburg erfolgt die Registrierung vor Ort.


    Bitte gehen Sie folgendermaßen vor:

    • Link anklicken
    • Haus auswählen
    • Grund für Zutritt auswählen
    • Besucherdaten hinterlegen
    • Fragen zu Symptomen, die auf das Coronavirus hinweisen, beantworten
    • Den abschließend generierten Code zusammen mit dem Personalausweis an der Screening-Stelle vorzeigen
       

    Durch die Online-Anmeldung ist kein Ausfüllen des Screening-Fragebogens im Eingangsbereich mehr nötig. Sie können nach dem Vorzeigen des Codes direkt das Krankenhaus betreten.

    Die angegebenen Daten werden zur Kontaktverfolgung im Falle einer Corona-Infektion für vier Wochen gespeichert und anschließend gelöscht.

  • Informationen für ambulante Patienten

    Ambulante Patienten dürfen die Krankenhäuser nur mit einer FFP2-Maske ohne Ausatemventil betreten. Die FFP2-Maske muss eigenständig mitgebracht werden. Die Risikoeinschätzung bezüglich des Coronavirus im Eingangsbereich erfolgt weiterhin.

    Zu Sprechstunden oder ambulanten Untersuchungen dürfen keine Begleitpersonen mitgebracht werden. Ausnahme: Eine Begleitperson ist aus sprachlichen oder gesundheitlichen Gründen zwingend erforderlich. Ist eine Begleitperson für die Abholung nach einer Untersuchung notwendig, wird diese telefonisch benachrichtigt.

  • Das Coronavirus: Vorbeugende Maßnahmen, Symptome und Vorgehensweise bei Verdacht

    Vorbeugende Maßnahmen

    Das Coronavirus wird hauptsächlich durch Tröpfchen-Infektion übertragen. Dies kann direkt von Mensch zu Mensch über die Schleimhäute der Atemwege geschehen oder auch indirekt über Hände, die dann mit der Mund- oder Nasenschleimhaut sowie mit der Augenbindehaut in Kontakt kommen.

    Folgende etablierte Hygiene-Maßnahmen sollten unbedingt eingehalten werden:

    • Hände gründlich (20 Sekunden!) mit Seife waschen - in medizinischen Einrichtungen: auch Hände desinfizieren
    • Mit den Händen möglichst nicht ins Gesicht fassen
    • In ein Papiertaschentuch niesen, danach sofort in einen (möglichst geschlossenen) Mülleimer abwerfen. Wenn kein Papiertaschentuch zur Hand: In die Armbeuge niesen
    • Kontakt zu kranken Menschen meiden: Abstand mind. 1,5 Meter!



    Symptome

    Derzeit wird davon ausgegangen, dass es nach einer Ansteckung bis zu 14 Tage dauern kann, bis Krankheitszeichen auftreten.

    Typisch sind folgende Symptome:

    • Fieber
    • Schnupfen
    • Kopf- und Gliederschmerzen
    • Trockener Husten
    • Atembeschwerden
  • Weitere Informationen - More information
    • Handlungsempfehlungen bei häuslicher Isolation - Flyer der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin in verschiedenen Sprachen:
      Deutsch
      Englisch
      Persisch
      Spanisch