KVB Bereitschaftspraxis

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayern (KVB) hat am Krankenhaus Landshut-Achdorf eine Bereitschaftspraxis eingerichtet. Hier finden Patienten aus dem Raum Landshut außerhalb der üblichen Sprechstundenzeiten der Haus- und Fachärzte medizinische Versorgung im akuten Krankheitsfall. 

Die Bereitschaftspraxis am Krankenhaus Landshut-Achdorf ist zu folgenden Zeiten besetzt:

Mittwoch und Freitag  von 16 bis 21 Uhr

an Wochenenden und Feiertagen von 9 bis 21 Uhr.

Für Patienten bieten die Bereitschaftspraxen an den Landshuter Krankenhäusern den Vorteil, nicht mehr nach dem diensthabenden Arzt und dessen Praxis suchen zu müssen, sondern eine zentrale Anlaufstelle am Krankenhaus Landshut-Achdorf sowie am Klinikum Landshut vorzufinden. Da die Bereitschaftspraxen mit den Krankenhäusern kooperieren, ist auch die Versorgung während der Nacht durch den Ärztlichen Bereitschaftsdienst sichergestellt, wenn die Bereitschaftspraxen geschlossen sind.

Für die Notaufnahmen stellt die Einrichtung der neuen Bereitschaftspraxen ebenfalls eine Entlastung dar, da leichtere Fälle ambulant von dem diensthabenden niedergelassenen Arzt in der Bereitschaftspraxis übernommen werden können.

Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 zu erreichen.

Der Notarzt bleibt weiterhin für lebensbedrohliche Erkrankungen zuständig. Der Notarzt ist unter der Telefonnummer 112 zu erreichen. 


Rund 23.000 Haus- und Fachärzte leisten in Bayern Bereitschaftsdienst und sind an Wochenenden und Feiertagen zuständig für die medizinische Versorgung von Patienten. Ziel ist, die Patienten soweit zu versorgen, dass die nächste reguläre Sprechstunde des Haus- oder Facharztes aufgesucht werden kann.