Gefäßzentrum

Klinik für endovaskuläre und konventionelle Gefäßchirurgie  

Die Gefäße sind das Transportsystem des menschlichen Körpers: Über ein weit verzweigtes Netz werden unter anderem  Sauerstoff und Nährstoffe in alle Zellen des Körpers befördert und  Abfallprodukte ausgeschieden. Der reibungslose Ablauf dieser Vorgänge ist lebensnotwendig. Ist das Gefäßsystem durch Veränderungen gestört, kann dies einen Einfluss auf ganz unterschiedliche Körperfunktionen haben und zu Schmerzen oder anderweitigen Beschwerden führen.

Wir sind auf die Diagnostik und Therapie aller Erkrankungen an den Schlagadern und Venen spezialisiert – unser Ziel ist es dabei immer, die Lebensqualität unserer Patienten zu verbessern. Begleitend übernehmen wir auch die Behandlung von Wunden und Schmerzen.

Wir sind als Gefäßzentrum der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin zertifiziert und bieten außergewöhnliche Diagnostik- und Behandlungsmöglichkeiten: Seit zwei Jahren haben wir einen neuen Operationssaal (Hybrid-OP), in dem durch bildgebende Verfahren eine gleichzeitige Diagnostik und Therapie von Erkrankungen möglich ist.


Schwerpunkte & Besonderheiten

  • Therapie bei Schlaganfall, entweder in offener Operation oder über mit Kathetern eingebrachte Gefäßstützen (Stent)
  • Behandlung von Bauchschlagadererweiterungen (Aneurysma) mit Kathetertechnik durch Punktion der Leistenarterie
  • Erweiterung von Engstellen und Verschlüssen im Becken und Bein durch sämtliche Kathetertechniken einschließlich Gefäßfräsen
  • Kombination von offenen Gefäßoperationen mit minimalinvasiven Techniken (sogenannte Hybridoperationen), um schwere Erkrankungen mit geringerer Belastung für den Patienten zu behandeln
  • Behandlung des diabetischen Fußes
  • Minimalinvasive Behandlung von Krampfadern 

Leistungsspektrum

  • Therapie von Halsschlagaderverengungen (Carotisstenose) durch Operation und Gefäßstütze (Stent)
  • Therapie der Schaufensterkrankheit und des Raucherbeines mit offenen Operationen (Bypass) oder modernsten minimalinvasiven Verfahren, auch in Kombination möglich (sogenannte Hybridoperationen)
  • Therapie der Schlagadererweiterung (Aortenaneurysma) im Bauch- und Brustraum durch Spezialprothesen
  • Therapie des diabetischen Fußes
  • Therapie des offenen Beines
  • Therapie der Krampfadernerkrankung (offen und mit Kathetertechnik)
  • Anlage und Korrektur von Dialysezugängen
  • Moderne Wundtherapie

Gefäßtag am 23. September 2017: "Wunde und Durchblutungsstörung"


Unser Programm:


10:00 Uhr: Begrüßung und Einführung

Chefarzt Dr. med. Johann Hatzl, Klinik für Gefäßchirurgie, Krankenhaus Landshut-Achdorf


10:15 Uhr: Was macht der Blutzucker mit den Gefäßen?

Facharzt Diabetologie Gunthard Goresch, Klinik für Innere Medizin, Krankenhaus Landshut-Achdorf


10:45 Uhr: Die Gefäße im Bild

Chefarzt PD Dr. med. Konstantin Holzapfel, Institut für Radiologie, Krankenhaus Landshut-Achdorf


11:15 Uhr: „Du bist, was du isst“ - Können Bewegung und gesunde Ernährung die Gefäßverkalkung verhindern?

Oberarzt PD Dr. med. Jürgen Martin, Klinik für Gefäßchirurgie, Krankenhaus Landshut-Achdorf


11:45 Uhr: Honig, Zucker oder Zauberpuder in der Wundtherapie?

Chefarzt Dr. med. Johann Hatzl, Klinik für Gefäßchirurgie, Krankenhaus Landshut-Achdorf


12:15 Uhr: Hybrid-OP - Meisterwerkstätte für Gefäße

Leitender Oberarzt MUDr. Maros Beno PhD, Klinik für Gefäßchirurgie, Krankenhaus Landshut-Achdorf


12:45 Uhr: Kleiner Imbiss / Ende der Veranstaltung



WIR FREUEN UNS AUF IHR KOMMEN!

Gefäßtag am 23. September 2017

Das ausführliche Programm zum herunterladen